RESILIENZ FRÜH FÖRDERN

cropped-Baum-f.png

»Resiliente Kinder«

Ein Konzept zur frühen Förderung von Resilienz

Kinder stärken in Zeiten der Krise

Resilienz, also die Fähigkeit, mit Belastungen umgehen zu können, gewinnt gerade jetzt in der Corona-Krise zunehmend an Bedeutung. Internationale Studien zeigen die Belastungen von Kindern und Jugendlichen auf. Es ist von großer Bedeutung, die körperliche und seelische Gesundheit der jungen Generation im Auge zu behalten und deren Resilienz zu fördern.  

Das Konzept »Resiliente Kinder«

Das Konzept “Resiliente Kinder” wurde entwickelt, um  Kinder für den Umgang mit Herausforderungen und Krisen zu stärken sowie ihre Widerstandskraft zu erhöhen, damit sie bessere Chancen haben, resilient zu sein. Dieser ganzheitliche Ansatz basiert auf kulturübergreifend gültigen Regeln der Resilienz.   

»Resiliente Kinder« in Kindergarten und Schule

Für eine Förderung von Resilienz im institutionellen Bereich wurde ein Drei-Säulen-Modell entwickelt. Neben einer resilienzfördernden Kommunikation, die jederzeit im Umgang mit Kindern angewandt werden kann, werden gezielt einzelne wissenschaftlich belegte Resilienzfaktoren gestärkt. Hierzu sind konkret ausgearbeitete Stundenbilder verfügbar.
In erster Linie richtet sich dieser Ansatz an Institutionen und Pädagog*innen, die mit Kindern im Kindergarten- und Volksschulalter arbeiten.
Ergänzend zur Förderung der Kinder sieht das Konzept auch eine Stärkung von Pädagog*innen vor, wie im Drei-Säulen-Modell deutlich wird. 

Baum-f

»Resiliente Kinder« im Überblick​

Nähere Informationen zum Konzept “Resiliente Kinder”  finden Sie unter der Erläuterung des Drei-Säulen-Models, der Erklärung von Grundlagen sowie der Beschreibung von Materialien und Fortbildungen. 
Hier gehts direkt  zu:

 

Zugang zu den Materialien | Mitgliederbereich

Über einen internen Bereich haben Mitglieder (> Erläuterungen zu “Mitglied werden”) vollen Zugang zu den Materialien, wie Stundenbildern und Grundlageninformation, die immer wieder ergänzt und erweitert werden. 

Hase Bilderbuch Resilienz

»Das Eulengeheimnis«

Neuerscheinung – Bilderbuch

Oje, der Hase hat sein geliebtes Kuscheltuch verloren,
und die Enten streiten um die größte Himbeere des Waldes.
Was für ein Glück, dass der Sonnenzwerg vom Eulengeheimnis weiß.
Nun sind sich alle einig: Nichts wie hin zur Eule!

In diesem Märchen steht die Förderung von Resilienz im Vordergrund. Resilienz ist die Fähigkeit, mit Belastungen und Krisen umzugehen. Spielerisch lernen Kinder Möglichkeiten kennen, mit denen sie schwierige Situationen bewältigen können.

Am Ende des Buches findet sich ein Text für Erwachsene. Hier wird die Geschichte im Hinblick auf die enthaltenen Resilienzquellen aufgeschlüsselt. Außerdem wird ein Grundverständnis von Resilienz vermittelt und gezeigt, wie diese im Alltag gezielt gefördert werden kann.

Erscheinungsdatum: 29.09.2021
Hardcover  |  40 Seiten
210 mm x 250 mm
Studia Universitätsverlag (2021)
ISBN 978-3-99105-001-8
€  23,50

ab 29.09.2021 erhältlich 
Direktbestellung via E-Mail unter 
willkommen@institut-positivepsychologie.com

versandkostenfreie Lieferung
Vorbestellung möglich

Tipps für Eltern

Aus aktuellem Anlass haben wir Tipps für Eltern zusammengestellt, wie sie ihre Kinder in der Corona-Krise stärken können. Diese basieren auf den Grundsätzen resilienzfördernder Kommunikation. 

Tipps für Eltern in der »Corona-Krise«

Neun einfache Tipps für Eltern und all jene, die mit Kindern arbeiten, um die Widerstandskraft ihrer Kinder zu fördern.

Resilienz der Eltern

Um Kinder entsprechend unterstützen zu können, ist es wichtig, dass Eltern auf sich selbst und ihre eigene Resilienz achten.
Der eine oder andere Tipp könnte zu persönlichen Überlegungen führen: Wer kann mir Unterstützung geben, wenn ich sie brauche? Welche Menschen sind mir besonders wichtig und der Kontakt mit ihnen tut mir gut? Was gibt mir gute Gefühle und lenkt mich ab, gibt mir neue Energie – wie kann ich kleine „Auszeiten“ schaffen?